Stadtmitte am Fluss
- die Alternative -

Die Stadtautobahn - ausführliche Kritik

zurück kurz & knapp
mehr Informationen
die Alternative
weiter
Wilhelm Heinrich Brücke Stadtautobahn

Ausführliche Kritik:

Die Architekten verlegen die Autobahn vor der Wilhelm-Heinrich Brücke 8 Meter zurück und erzwingen so deren Abriss. (Die Kritik zu diesem Geniestreich finden Sie im Abschnitt Wilhelm-Heinrich Brücke)

Andererseits wird gegenüber der Berliner Promenade (gezwungenermaßen) der Tunnel direkt an der Saar entlang geführt, so dass dort - nach Plänen der Architekten - sich zwei über 6 Meter hohe Mauern gegenüberstehen werden. (Die verheerende Wirkung kritisiere ich im Abschnitt Berliner Promenade.) Da der Bereich der Berliner Promenade bereits ausführlich beschrieben wurde, konzentriere ich mich hier auf den bereich vor der Wilhelm-Heinrich Brücke.

Städtebaulich betrachtet ist die neue Grünfläche unsinnig: Sie zerreisst die Gliederung des Saarufers. Außerdem ist sie für Fußgänger nur schwer zu erreichen - eine 6 Meter hohe Mauer muss überwunden werden. Bedenkt man außerdem, dass Saarbrücken bereits den Bürgerpark und den Staden hat, erscheint diese Grünfläche schlichtweg überflüssig (nicht einmal Köln, Dresden oder Düsseldorf mit Ihren breiten Flüssen leisten sich so große Grünflächen an den Flussufern).

Weiter: Meine Alternative